Checkliste Request for Change RFC

Aus IT Process Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

esta página en españolthis Page in EnglishES - EN - Checkliste Request for Change RFC - Vorlage Request for Change RFC


 

ITIL-Prozess: ITIL 2011 Service Transition - Change Management

Checklisten-Kategorie: Checklisten ITIL 2011 - Service Transition (Serviceüberführung) - Die wichtigsten ITIL-Checklisten

Quelle: Checkliste "Request for Change - RFC" aus der ITIL-Prozesslandkarte

 

Überblick

Checkliste Request for Change RFC

Der Request for Change (RFC) ist ein formeller Antrag zur Durchführung eines Changes. Für jeden Nicht-Standard-Change muss der Request for Change beim Change Management eingereicht werden (das Change Management definiert in der Regel eine Reihe von Standard- oder Routine-Changes; es handelt sich dabei um kleinere, häufig auftretende Changes, die nicht dem Change-Management-Prozess unterworfen werden müssen).

Einem Change ist ein Change Owner zugeordnet, der über ein Budget für die Implementierung verfügt. In vielen Fällen ist der Change Owner gleichzeitig auch der Initiator des RFC. Als Change Owner treten zumeist die Inhaber der Service-Management-Rollen auf (z.B. der Problem Manager), aber auch das IT-Management kommt hier infrage.

Der RFC ist ein Vorläuferdokument des Change Records und enthält alle Angaben, die zur Genehmigung eines Changes notwendig sind. Weitere Informationen werden im Verlauf des Change-Lebenszyklus ergänzt.

Der Detaillierungsgrad hängt von der Größe und der voraussichtlichen Auswirkung des Changes ab. Häufig beinhaltet der RFC Verweise auf andere Dokumente, die nähere Einzelheiten enthalten, z.B. einen ausführlichen Change Proposal.

 


Request for Change (RFC) - Inhalte

Ein Request for Change umfasst in der Regel die folgenden Informationen:

 

Kennung

(Eindeutige Kennung - ID)

Datum der Einreichung

Change-Owner

Initiator des RFC

(falls nicht mit dem Change Owner identisch)

Change-Priorität

(Vorgeschlagene Priorität des Changes, z.B. "Sehr hoch (Notfall-Change)", "Hoch", "Normal", "Gering". Die vorgeschlagene Priorität kann evt. während der Change-Bewertung vom Change Management neu eingestuft werden.)

Referenz auf einen Change-Vorschlag

(falls der Change in Zusammenhang mit einem Change-Vorschlag steht, der im Vorfeld eingereicht wurde)

Beschreibung des beantragten Changes

  1. Zusammenfassende Beschreibung
  2. Business Case
    1. Grund für die Durchführung des Changes
    2. Kosten
    3. Nutzen
    4. Folgen, falls der Change nicht implementiert wird
    5. Verweise (z.B. auf einen Problem Record, der diesen RFC erforderlich macht)
  3. Kundenseitige Geschäftsbereiche und -prozesse, die von diesem Change betroffen sind
  4. Services, die von diesem Change betroffen sind
  5. IT-Infrastrukturkomponenten (CIs), die von diesem Change betroffen sind
  6. Technologische Aspekte (wird eine neue Technologie eingeführt?)

Risiken während der Implementierung des Changes

  1. Erkannte Risiken
  2. Zu treffende Gegenmaßnahmen (z.B. Rückfallverfahren)
  3. Back-Out-Strategie für den Fall einer fehlgeschlagenen Change-Implementierung

Vorgesehener Zeitplan für die Implementierung

Geschätzte Ressourcen für die Implementierung

  1. Benötigte Personalressourcen (aus welchen Bereichen?)
  2. Geschätzter Umfang an benötigten Personalressourcen
  3. Kostenkalkulation (bei größeren Changes detaillierte Aufstellung)

Budgetierung

(Angabe, ob ein Budget für diesen Change beantragt und freigegeben wurde)

Ggf. Verzeichnis ergänzender Dokumente

(z.B. das Service Design Package für größere Erweiterungen oder Änderungen der Services)

Genehmigung oder Ablehnung

  1. Datum
  2. Für die Genehmigung des Changes zuständige(s) Person/ Gremium (Change Manager/ CAB/ ECAB)
  3. Am Review beteiligte Change Reviewer
  4. Vom Change Management vergebene Priorität
  5. Ggf. Restriktionen
  6. Ggf. Gründe für die Ablehnung des RFC

 

[ Infobox ]

Link zu dieser Seite:
Sprachversionen: Deutsch | English | español
Abbildung: Request for Change (.JPG)
Autor: , IT Process Maps