IT Architecture Management

Aus IT Process Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

esta página en españolthis Page in EnglishES - EN - ITIL Architecture Management


 

Ziel: ITIL Architecture Management entwirft einen Vorgehensplan für die mittel- und langfristige Weiterentwicklung der Technologielandschaft, der die Servicestrategie einbezieht und innovative Technologien berücksichtigt.

Deutsche Bezeichnung: Architecture Management

Teil von: Service Design

Prozess-Verantwortlicher: Enterprise-Architekt

 

Prozess-Beschreibung

ITIL trifft Aussagen zu Architecture Management im einem Kapitel zu "technologie-bezogenen Aktivitäten". Ein klar definierter Architektur-Blueprint ist von zentraler Bedeutung für eine IT-Organisation.

Bei IT Process Maps entschieden wir uns deshalb zur Einführung eines eigenen Architecture-Management-Prozesses in der ITIL®-Prozesslandkarte. Damit wird die Verantwortung für Fragen der Enterprise-Architektur klar geregelt.

ITIL liefert keine detaillierten Beschreibungen aller Aspekte von Architecture Management. Eine ausreichend vollständige und aktuelle Enterprise-Architektur wird jedoch allgemein als wichtige Voraussetzung erachtet, um eine Organisation erfolgreich zu managen.

Auf Grund der Einführung von Design-Koordinierung in ITIL 2011 haben sich die Datenflüsse leicht geändert. Das Übersichts-Diagramm zu ITIL Architecture Management (.JPG) illustriert die wichtigsten Schnittstellen des ITIL-Prozesses (siehe Abbildung 1).

 

Teil-Prozesse

Innerhalb von ITIL Architecture Management sind keine Teil-Prozesse spezifiziert.

 

Definitionen

Die folgenden ITIL-Begriffe und Acronyme (Informations-Objekte) werden in ITIL Architecture Management zur Darstellung der Prozess-Outputs und -Inputs verwendet:

 

Anwendungs-Framework

  • Anwendungs-Frameworks fördern den wiederkehrenden Einsatz bestimmter Komponenten und die Standardisierung der eingesetzten Technologien. Deshalb sollten sie getrennt von Software-Entwicklungsprojekten entwickelt werden – allerdings ist darauf zu achten, dass die Frameworks die Anforderungen der Entwickler berücksichtigen. Anwendungs-Frameworks definieren Anwendungssystem-Klassen, typischerweise mit gemeinsamen nicht-funktionalen Anforderungen.


Change Request zur Enterprise-Architektur

  • Eine Anforderung aus einem Service-Management-Prozess zur Änderung der Enterprise-Architektur. Eine solche Anforderung wird normalerweise aus dem Service-Design-Prozess heraus gestellt, wenn die Einrichtung eines neuen Service innerhalb der Vorgaben der bestehenden Anwendungs-, Infrastruktur- oder Daten-Architekturen nicht möglich ist.


Enterprise-Architektur (EA)

  • Die Enterprise-Architektur (EA) ist eine Beschreibung der wesentlichen Komponenten eines Unternehmens einschließlich deren Beziehungen. Üblicherweise deckt eine Enterprise-Architektur die folgenden Bereiche ab: Unternehmen, Informationen, Anwendungen und Technik.

 

Rollen | Verantwortlichkeiten

Enterprise-Architekt - Prozess-Verantwortlicher

  • Der Enterprise-Architekt hat die zentrale Verantwortung für die Pflege der Enterprise-Architektur (EA), einer Beschreibung der wesentlichen Komponenten eines Unternehmens einschließlich deren Beziehungen. Größere Organisationen teilen diese Rolle oft in weitere Spezialisten-Rollen auf, wie z.B. Business-, Informations-, Anwendungssystem- oder Infrastruktur-Architekt.

 

Verantwortlichkeits-Matrix: ITIL Architecture Management
ITIL-Rolle / Teil-Prozess Enterprise-Architekt
Architecture Management
(keine Teil-Prozesse spezifiziert)
A[1]R[2]

 

Erläuterungen

[1] A: Accountable i.S.d. RACI-Modells: Verantwortlich dafür, dass Architecture Management als Gesamt-Prozess korrekt und vollständig ausgeführt wird.

[2] R: Responsible i.S.d. RACI-Modells: Verantwortlich für die Ausführung bestimmter Aufgaben in ITIL Architecture Management.

 

Anmerkungen

Von:  Stefan Kempter , IT Process Maps.